Eine Einrichtung des

Logo Reha-Verein Landkreis Esslingen e.V.

Die Reha-Einrichtung Plochingen

Aktuelles

Juli 2023

Feierliche Eröffnung der Reha-Einrichtung Plochingen

Es war kein einfacher Weg bis zum Bezug und der Fertigstellung des neuen Gebäudes, berichtet Alexander Gebauer, Geschäftsführer des Reha-Vereins. Von den erheblichen Kostensteigerungen des Holzpreises über den Baustillstand durch Corona bis zu den Lieferproblemen durch den Krieg in der Ukraine war die Entstehung des Gebäudes von dem aktuellen Zeitgeschehen betroffen. Jetzt wurde das Haus mit seinen bis zu 20 Bewohnern und einem tagesstrukturierenden Angebot feierlich eröffnet. Bürgermeister Frank Buß würdigte das Angebot als wichtigen Teil der Stadt und begrüßte alle Bewohnerinnen und Bewohner als neue Nachbarn. Das Gebäude wurde durch das Holz-Innovativ-Programm (HIP) des Landes Baden Württemberg mit der Europäischen Union und durch Aktion Mensch gefördert.

Dezember 2022

Eileen Nörenberg übernimmt Standortleitung der neuen Reha-Einrichtung Plochingen

Mit dem Einzug in das neu erstellte Gebäude der Reha-Einrichtung Plochingen übernimmt Eileen Nörenberg die Aufgabe der Standortleitung. Bereits seit dem 01.12.2019 ist Frau Nörenberg in der früheren Einrichtung Wohnheim Krone tätig. Dort war sie zunächst für den Aufbau der Tagesstruktur verantwortlich. Mit der Funktion der Standortleitung übernimmt die studierte Kunsttherapeutin für die Angebote der Besonderen Wohnform, der Tagesstruktur und 4 ambulanten Wohnangeboten Verantwortung.

Team

Jeder einzelne Mitarbeiter trägt zu unserer hohen Qualität bei

Die Mitarbeitenden sind der wichtigste Faktor zur erfolgreichen Erfüllung unserer Aufgabe. Sie zeichnen sich durch eine hohe fachliche und soziale Kompetenz aus. Der Reha-Verein zum Aufbau sozialer Psychiatrie im Landkreis Esslingen e.V. sieht es als eine zentrale Aufgabe die Mitarbeitenden hier zu unterstützen und zu begleiten. Neben internen Fortbildungsangeboten, Fortbildungszuschüssen und der Möglichkeit zur internen und externen Supervision, steht die Einbindung der Mitarbeitenden in die Organisation im Mittelpunkt. Dabei werden die Mitarbeitenden in Entwicklung, Planung oder Umsetzung der Belange im Verein und den Angeboten vor Ort einbezogen. Regelmäßig finden intern Team- und Fallbesprechungen statt, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern und die Rehabilitand*innen bestmöglich unterstützen zu können.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Eileen Nörenberg

Eileen Nörenberg
Standortleitung
Reha-Einrichtung Plochingen
e.noerenberg[at]reha-plochingen.de

Katrin Olivárez Henríquez

Katrin Olivárez Henríquez
Bereichsleitung Besondere Wohnform
k.olivarez[at]rehaverein-es.de

Stellenangebote

Werden Sie Teil unseres Teams

Auch wenn derzeit keine konkrete Stellenausschreibung vorliegt: Engagierte und motivierte Mitarbeiter sind bei uns willkommen. Wir bieten ein spannendes und vielseitiges Tätigkeitsfeld. Interessen der Mitarbeitenden sind zentrales Anliegen des Vereins und Teil unseres Selbstverständnisses für eine gute und erfolgreiche Arbeit in unserer Einrichtung.

Interesse?

Senden Sie Ihre initiative Bewerbung an unsere Geschäftsstelle:

Reha-Verein im Landkreis Esslingen e.V.
z.Hd. Herrn Alexander Gebauer
Löcherhaldenstraße 20/1
73770 Denkendorf

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende!

Die Reha-Einrichtung Plochingen begleitet und fördert Menschen mit psychischer Erkrankung und einer Sucherkrankung. Hierbei können Sie uns durch Geldspenden unterstützen.

Spenden werden für Projekte oder Einzelfallhilfen verwendet, wie z.B.:

  • Bezuschussung von Ausflügen oder Ferienmaßnahmen
  • Einzelförderung
  • Bezuschussung von VHS-Kursen
  • Bezuschussung besonderer berufsbildender Maßnahmen

Eine Spende ist ein schneller Weg für Ihre Unterstützung. Sie können dies direkt per Überweisung machen.

Unsere Bankverbindung bei der Volksbank Plochingen e.G.:
Reha-Einrichtung Plochingen
IBAN: DE65 6119 1310 0005 8700 03
BIC: GENODES1VBP

Der Reha Verein e.V. ist vom zuständigen Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Wir stellen eine steuerwirksame Spendenbescheinigung aus und weisen Sie darauf hin, dass bei Spenden bis 100,– EUR der Kontoauszug als Nachweis ausreichend ist.

Holz Innovativ Programm

Reha-Einrichtung Plochingen wird vom Holz Innovativ Programm (HIP) gefördert

Der Neubau der Reha-Einrichtung für psychisch Erkrankte und seelisch behinderte Menschen in Plochingen wurde bereits seit 2017 geplant. Nach langer Suche für einem geeigneten Bauplatz wurde schließlich 2019 mit den konkreten Planungen und Baumaßnahmen in Plochingen begonnen.

Zunächst stand im Mittelpunkt, wie im Gesamtkonzept ein Baukörper geschaffen werden kann, der einerseits 20 Menschen Wohnraum bietet, der zum zweiten eine Werkstatt für eine Tagesstruktur beinhaltet und schließlich in ein Wohngebiet so eingepasst werden kann, dass das Gebäude in seiner Größe nicht zu dominant wird. 

So entstand die Entscheidung das Gebäude in drei versetzte Gebäudeteile aufzuteilen, um keine zu große Front entstehen zu lassen. Das Gebäude sollte zudem durch die Verwendung natürlicher Materialien, auch von außen einen wohnlichen Charakter erhalten. 

Ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept ist die Beteiligung am Holz Innovativ Programm. Motivation war die grundsätzliche Idee einen Wohnraum zu entwickeln, der durch den Einsatz natürlicher Materialien die Atmosphäre des Gebäudes fördern soll. Im Wesentlichen ist dabei der Einsatz von Holz sinnvoll.

Die Funktionalität einer Einrichtung, die vielen gesetzlichen Begrenzungen für ein solches Gebäude und schließlich der Charakter eines Hauses in der viele Menschen in begrenzten Wohnraum leben müssen, sprechen eigentlich gegen ein wohnliches und angenehmes Umfeld. Deshalb entstand schon früh der Wunsch dem Gebäude durch sichtbares Holz ein angenehmes Wohngefühl zu verschaffen. Die notwendige Funktionalität sollte hintergründiger werden und auch von Außen sollte das Gebäude seinen Charakter als stationäre Einrichtung nicht zu offensichtlich machen. 

Für diese Ansprüche ist der sichtbare Einsatz von Holz sehr gut geeignet. Sowohl im Innenbereich durch Holzverkleidungen, beim Einsatz von Holzfenstern sowie im Außenbereich bei der Holz-Außenfassade oder den mit Holz verkleideten Balkonen.

Schließlich wurde Holz auch als zentrales Bauelement auch bei der Konstruktion eingesetzt. Im Sinn der Nachhaltigkeit als regionaler nachwachsender Rohstoff schien dies für unsere Anforderungen ein ideales Material. Durch die Förderung im Rahmen des HIP wurde uns die Entscheidung der dafür notwendigen Aufwendungen erheblich erleichtert.  

Wir bedanken uns bei der Europäischen Union, dem Land Baden-Württemberg, bei dem Architekten und beteiligten Gewerken, dass ein solches besonderes Gebäude ermöglicht wurde. Unser besonderer Dank gilt auch den Mitarbeitenden der L-Bank und des Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, die uns von der Antragsstellung über die Planung bis zur Umsetzung der Förderung in Höhe von 250.000,- Euro konstruktiv und immer ermöglichend unterstützt haben.